Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Service-Telefon
09131 824-0
Online-Banking Hotline
09131 824-9898
Unsere BLZ & BIC
BLZ76350000
BICBYLADEM1ERH

„WandERHeimat – Ein laufendes Projekt“ von Matthias Kronau

Gemeinsam gestalten die Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach und der Freundeskreis Kunstmuseum Erlangen e.V. zweimal jährlich im Rahmen der Kooperation in Kunst Ausstellungen mit Künstlern und Künstlerinnen aus der Region in der Kundenhalle der Sparkasse in Erlangen am Hugenottenplatz.

Wegen Corona entfällt die Ausstellung „WandERHeimat“ in der Sparkasse. Sie nun online zu präsentieren, stößt auf ein Problem. Bei der Vorbereitung war nämlich das Ziel, gerade wieder mehr analog zu werden: Ausgewählte und technisch hochwertige Fotoabzüge statt schneller Bilder, die vorbeigewischt und -gescrollt werden.  Es ist ja so: Fotos gibt es im Internet schon genug.

Matthias Kronau, Serie WandERHeimat, ab 2018, Farbfotografie

Die „WandERHeimat“ online-tauglich machen, wäre möglich, doch nur mit beträchtlichem zusätzlichem Aufwand, der auf die Schnelle nicht zu leisten ist.

Matthias Kronau, Serie WandERHeimat, ab 2018, Farbfotografie

Ich versuche aber dennoch gerne, zumindest die Idee hinter der  „WanderERHeimat“ kurz zu erläutern.

Seit über 20 Jahren arbeite ich im Landkreis Erlangen-Höchstadt, vor zwei Jahren habe ich mir den Landkreis noch einmal aus ganz anderer Perspektive vorgenommen: aus der Sichtweise eines Wanderers. WennSie möchten, könnten Sie jetzt drei Minuten mitwandern:

Aus der Idee, den Landkreis mit all seinen Facetten zu erlaufen und (fast) in jedem Tal, auf jeder Anhöhe selbst gewesen zu sein, ist das Projekt „WandERHeimat“ entstanden. Übermut war dabei, denn bald zeigte sich das ganze Ausmaß: 150 Wanderungen werden nötig sein, um „alles“ gesehen zu haben. Knapp 120 sind schon geschafft.

Matthias Kronau, Serie WandERHeimat, ab 2018, Farbfotografie

1500 Kilometer durch den Landkreis, damit würde ich bis hinter Rom kommen. Aber: Wer will schon nach Rom, wenn er in ERH laufen kann? Denn: Woanders ist es auch nicht schöner. Wer diese Einsicht teilt, darf sich gerade in diesen Zeiten glücklich schätzen.

Matthias Kronau, Serie WandERHeimat, ab 2018, Farbfotografie

Die Bilder zeigen viel vom Landkreis, aber nicht alles. Die Schattenseiten zu beleuchten, ist bei der „WandERHeimat“ nicht mein Ansinnen. Das wäre ein anderes Projekt. Aber die Gedanken wandern mit, und daraus entstehen Texte. Wie dieser hier:  

Zu mir: Matthias Kronau, 55 Jahre, geboren in Geroldsgrün / Naila, aufgewachsen in Fürth, Studium der Politischen Wissenschaften, Soziologie und Geschichte in Erlangen, Volontariat, Praktikum bei GEO, Lokalredakteur seit 1990, ab 1999 in der Lokalredaktion Herzogenaurach/Höchstadt der Nordbayerischen Nachrichten. Verheiratet, drei erwachsene Kinder. Dauerkarte beim besten fränkischen Fußballverein.  

Matthias Kronau, Serie WandERHeimat, ab 2018, Farbfotografie

Vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr bei der „echten“ Ausstellung in der Sparkasse. Denn sie soll nachgeholt werden. Darauf freue ich mich. Dann droht aber  ein neues Problem. Bis dahin sind die 150 Wanderungen geschafft. Wie soll das „laufende Projekt“ dann heißen? Das „abgelaufene Projekt“?  Nun, ich habe Zeit zum Überlegen.  

Matthias Kronau, Serie WandERHeimat, ab 2018, Farbfotografie

Falls Sie diese kleine Online-Präsentation zu einer Reaktion anregt, würde ich mich freuen:

Matthias.Kronau@t-online.de

 Cookie Branding
i