Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Service-Telefon
09131 824-0
Online-Banking Hotline
09131 824-9898
Unsere BLZ & BIC
BLZBIC
76350000BYLADEM1ERH

Kapitaldienstgrenzenrechnung

Kapitaldienstgrenzenrechnung

Unter dem Kapitaldienst versteht man die Summe aller Zahlungen, die für Zinsen und Tilgung zu leisten sind. Mit Hilfe der (vereinfachten) Kapitaldienstgrenzeberechnung kann ermittelt werden, ob der Kapitaldienst eines Jahres - neben Auszahlungen für Steuern, Privatentnahmen, (Ersatz-) Investitionen etc. - aus dem in dieser Periode erwirtschafteten (erweiterten) Cash-flow des Unternehmens erbracht werden kann. Die Berechnung erlaubt gleichzeitig eine Aussage darüber, welchen Kapitaldienst das Unternehmen aus dem Cash-flow maximal erbringen kann.

Mit dem Berechnungsbogen kann die Kapitaldienstgrenze vergangenheits-, gegenwarts- und zukunftsorientiert berechnet werden. Dadurch wird ggf. auf der Basis von Daten Betriebswirtschaftlicher Auswertungen durch die Heranführung der Zahlen an den Gegenwartszeitpunkt und schließlich an den Planungszeitraum die aktuelle und künftige finanzielle Leistungskraft des Unternehmens übersichtlich aufgezeigt.

Auch bei anstehenden Investitionen kann für das Planungsjahr - auf der Basis einer realistischen Schätzung der voraussichtlichen Entwicklung der wichtigsten Einflußgrößen - eine etwaige Über- bzw. Unterdeckung ermittelt werden. Je genauer die Kapitaldienstgrenze errechnet wird, um so zuverlässiger kann die Frage beantwortet werden, welchen Kapitaldienst der Firmenkunde nachhaltig aus dem Cash-flow leisten kann.

Die (vereinfachte) Kapitaldienstgrenzeberechnung erlaubt aber keine Aussage darüber, ob für die eingeplanten Auszahlungen ausreichend Liquidität vorhanden ist. Um Aussagen hinsichtlich der Liquiditätssituation treffen zu können, muß ergänzend ein Finanzplan herangezogen werden*.

Gerne sind wir bereit, die Kapitaldienstgrenzeberechnung in einem Gespräch näher zu erörtern. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit Ihrem Firmenkundenbetreuer.

Ausgefülltes Beispiel (PDF-Datei)

Blankovorvorlage Kapitaldienstgrenzeberechnung   (Zip-Datei mit Excel-Tabelle)

* Um auf Basis der (vereinfachten) Kapitaldienstgrenzeberechnung Aussagen zur Liquiditätssituation zu erhalten, muß sie zu einer vollständigen Kapitalflußrechnung ausgebaut werden. Hierzu sind die Positionen der Gewinn- und Verlustrechnung um die (Teil-)Beträge zu korrigieren, die keine Ein- bzw. Auszahlungen darstellen (z.B. Bestandsveränderungen, aktivierte Eigenleistungen, Änderung der Rückstellungen, Erhöhung der Forderungen aus Lieferung und Leistung), und um die Ein- und Auszahlungen, die nicht in der Gewinn- und Verlustrechnung berücksichtigt werden (z.B. Veränderung der Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten, Veränderung des Kassenbestandes).

Cookie Branding
i